Passwort zurücksetzen

Suche
Ihre Suchergebnisse

Silvester-Events und Traditionen auf Sylt

Veröffentlicht am 9. Dezember 2016 von Sylt rundum

Der Rutsch ins Jahr 2017 gelingt auf Sylt besonders gut. Ob mit einer kühlen Erfrischung in der Nordsee am Neujahrestag, durch das traditionelle Rummelpottlaufen oder auf einer Open-Air Silvester-Feier in Orten wie Westerland oder Hörnum.

Wer die Silvesternacht mitten im Geschehen verbringen möchte ist wohl am besten am Strand in Westerland aufgehoben. Die Musikmuschel als auch die Strandpromenade bieten die perfekte Möglichkeit einer winterlichen Beach-Party. Am DJ-Pult steht der Surf-World-Cup DJ Harry Kohrt vom NDR 2. Ab 22 Uhr beginnt der Spaß und wer danach noch weiterziehen möchte, wird in Westerland sicherlich zahlreiche Möglichkeiten finden.

Da auf Sylt zahlreiche Reetdachhäuser stehen, versteht es sich von selbst, dass das private Zünden von Feuerwerken ein absolutes No-Go ist. Ganz auf ein Feuerwerk verzichten müssen sie, dank des Hörnumer Hafens, jedoch trotzdem nicht. Ein professionelles Neujahrsfeuerwerk mit anschließender Party bieten die wohl perfekte Möglichkeit für einen tollen Start ins neue Jahr. Die Silvester-Feier findet im Rahmen des Winter-Spezial in Hörnum statt. Und genau wie beim Hörnumer Weihnachtsmarkt werden auch hier eine Vielzahl von Getränken und Speisen gereicht um das Jahr 2016 in schöner Stimmung ausklingen zu lassen.
Die Busse der Sylter Verkehrsgesellschaft verkehren im Übrigen die ganze Nacht lang und bieten einen kostenlosen Shuttle-Service an. Wer in der Silvesternacht also etwas zu tief ins Glas geschaut haben sollte, kommt trotzdem heil nach Hause.

Auch das Rummelpottlaufen ist eine feste Tradition auf Sylt. Zumeist Insulaner verkleiden sich am 31.12. und singen Lieder, bis Süßigkeiten rausgegeben werden und je nach Alter etwas Hochprozentiges fließt. Rummelpottläufern begegnet man nicht oft, gerade deshalb lohnt es sich in den Ortschaften Ohren als auch Augen offen zu halten.

„Nur die Harten, kommen in Garten“ – wer unter Beweis stellen möchte, dass er sich zu den Harten zählen kann, findet dazu eine Möglichkeit beim Neujahrsschwimmen. Was gibt es schließlich besseres als seine Abwehr durch ein kühles Bad zu stärken und somit frisch ins neue Jahr zu starten? Die Teilnehmerzahl ist auf 120 begrenzt, weswegen sich eine frühe Anmeldung lohnt. Stattfinden wird das Neujahrsbaden in Wenningstedt. Wem die Nordsee Anfang Januar aber doch etwas zu kalt ist, muss nicht auf das Spektakel verzichten. Schaulustige und Interessierte sind gerne gesehen.

Kategorie: Allgemein